logo-dachdeckerinnung-bremerhaven-wesermuende

Ausbildungstag am 07. Mai 2014

Überbetriebliche Ausbildung ist wichtig

Auf dem Gelände der Firma Brandes GmbH fand wie in den letzten 14 Jahren für die Auszubildenden  im 3. Lehrjahr eine Überbetriebliche Ausbildung statt. 18 Auszubildende und Gewerbelehrer Michael Guth besserten ihre Kenntnisse im Bereich der Flachdachanschlüsse auf.  Unterstützt wurde diese Veranstaltung von der Firma Icopal- Flachdachbaustoffe und der DENW Zweigstelle Bremerhaven die das gemeinsame Mittagessen sponserte.  Am Vormittag fand der theoretische Teil statt, hier wurden die Flachdachrichtlinien erörtert.

Weiterlesen: Ausbildungstag am 07. Mai 2014

Jungmeistertreffen: Explosion in Schiefergrube

Keine Verletzten nach Explosion in Schiefergrube bei Firma Magog im sauerländischen Bad Fredeburg. Dort hat Bergbau eine lange Tradition: Seit 160 Jahren wird dort in der Grube Magog Schiefer abgebaut.

18 Jungmeister folgten der Einladung vom Außendienstleiter Alexander Schaefer zur Besichtigung der Schiefergruben und der Herstellung von Schieferplatten. Nach kurzer Firmenpräsentation und geschichtlicher Einführung in die Historie des Schieferabbaus, fuhren wir in die nahegelegene Schiefergrube.

Weiterlesen: Jungmeistertreffen: Explosion in Schiefergrube

Herbst und Winter: Viele Gefahren für das Dach

Dachdeckerinnungsbetriebe bieten fachliche Hilfe.

Das Dach ist eines der am stärksten beanspruchten Bauteile überhaupt. Ganz besonders deutlich wird dies in der nasskalten Jahreszeit. Denn Herbst und Winter mit Schnee, Regen und Hagelschauern, mit teilweise eisiger Kälte, setzen dem Dach erheblich zu. All diese Einflüsse können auf Dauer zu hohen Reparaturkosten führen. Ganz zu schweigen von den Gefahren, die bei Winterstürmen durch lockere, möglicherweise herunterfallende Dachziegel entstehen.

Regelmäßige Wartung und Pflege des Daches sollte deshalb im Pflichtenheft jedes Hausbesitzers stehen. Denn ohne den Nachweis, das Dach regelmäßig durch einen Dachdecker-Fachbetrieb gepflegt und gewartet zu haben, könnte bei einem Sturmschaden der Versicherungsschutz entfallen oder eingeschränkt sein.

Kompetente Ansprechpartner finden Sie hier.

Achten Sie generell darauf, dass es sich um einen Innungsbetrieb des Dachdeckerhandwerks handelt. Denn nur so ist gewährleistet, dass das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt und Sie für Ihr gutes Geld eine fachlich versierte Arbeit erhalten.

Bei weiteren Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter:
Telefon: (0471) 185-246
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 


 

Mitgliedsbetriebe führen diese Zeichen